über Stuttgart

[vc_row][vc_column width=“1/2″][vc_column_text css_animation=“right-to-left“]

In der baden-württembergischen Landesmetropole Stuttgart leben etwa 625.000 Menschen auf knapp 210 qkm Fläche. Etwa 25 % der Stuttgarter sind Ausländer, weitere 20 Prozent sind deutsche Staatsbürger mit Migrationshintergrund. Jeweils ein Viertel der Stuttgarter bekennt sich zum römisch-katholischen Glauben beziehungsweise zu einer protestantischen Konfession. 11 % sind muslimisch. Landschaftlich ist die sich größtenteils in einem „Stuttgarter Kessel“ genannten Tal beiderseits des Neckars ausbreitende Stadt durch sanfte Hügel und viel Stadtgrün sowie 400 ha Weinanbauflächen charakterisiert.

Die Stadt gliedert sich in die fünf Stadtbezirke der Innenstadt sowie 18 sich um die Innenstadt gruppierende Stadtbezirke wie Bad Cannstatt, Untertürkheim und Stammheim. Nachbargemeinden des im Nordosten von Baden-Württemberg liegenden Stuttgart sind u. a. Kornwestheim, Filderstadt, Esslingen und Ditzingen.

Stuttgart hat sich aus einem um das Jahr 90 im Umkreis eines Römerkastells entstandenen Dorf und eines im 10. Jahrhundert gegründeten Gestüts („Stutengarten“) entwickelt. 1495 zur württembergischen Herzogsresidenz und 1806 zur königlichen Hauptstadt erhoben wurde das schwäbisch geprägte Stuttgart nach der Vereinigung der Bundesländer Baden und Württemberg-Hohenzollern zur Hauptstadt Baden-Württembergs. Seit 2013 ist der Grünen-Politiker Fritz Kuhn gewählter Oberbürgermeister der Stadt.

Stuttgart stellt als Zentralort der Metropolregion Stuttgart einen der attraktivsten Wirtschaftsstandorte Europas dar. Der Wohlstand der zu den Städten mit den besten Durchschnittseinkommen zählenden Metropole basiert u. a. auf Hightech-Innovations-Branchen und mehr als tausend mittelständischen Unternehmen, die als Zulieferbetriebe für die Industrie hervorragend platziert sind.

[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width=“1/2″][vc_column_text]

Stuttgarter Großunternehmen sind u. a. das Automobilunternehmen Porsche sowie der Mischkonzern Robert Bosch GmbH. Wesentlich zur Wirtschaftskraft Stuttgarts trägt auch das Weltunternehmen Daimler bei, das in Stuttgart seine Firmenzentrale hat. Ähnlich wichtig sind die zahlreichen ansässigen Unternehmen des Luftfahrt- und Raumfahrtsektors. Mitentscheidend für den Erfolg der Region ist die enge Verknüpfung von Wirtschaft und Forschung auf Gebieten wie Maschinenbau, Umwelttechnik oder Medizintechnologie. Die Realwirtschaft wird zudem durch die gute Zusammenarbeit mit der Finanzwirtschaft gefördert: Die Börsenstadt Stuttgart zählt zu den wichtigsten Finanzplätzen in Deutschland.

Eine Spielbank gibt es in Stuttgart übrigens auch. Sie ist Teil des Freizeitangebots für die Stuttgarter und ihre jährlich knapp zwei Millionen Gäste. Zum ausgiebigen Flanieren in gepflegter Natur lädt das Grüne U ein. Dieser U-förmige Grünzug (8 km Länge) besteht aus sechs miteinander verbundenen Parks, von denen der Schlossgarten besonders bekannt ist. Hier kann unter anderem das wohl repräsentativste Gebäude Stuttgarts bewundert werden: das Neue Schloss. Das Riesengebäude, früher Herrschersitz und heute Amtsgebäude eines Landesministeriums, kann bei Führungen auch innen besichtigt werden. Wer sich über Baden-Württembergs Geschichte informieren will, ist im Alten Schloss beim Landesmuseum Württemberg an der richtigen Adresse. Ganz in der Nähe bieten die renommierten Bühnen der Oper Stuttgart und des Schauspielhauses hochklassige Kultur. Hochkultur kann sich auch in den Kunstmuseen der Stadt wie der Alten Galerie oder dem Kunstmuseum Stuttgart genähert werden. Einen Freizeitwert ganz anderer Art verspricht das in einem alten Schlachthof im innerstädtischen Stadtteil Gaisburg eingerichtete Schweinemuseum. In 18 Abteilungen werden ausführlich alle Aspekte rund ums Schwein behandelt.

Der Internationale Airport der Stadt, der Flughafen Stuttgart, liegt südlich des eigentlichen Stadtgebiets in Leinfelden-Echterdingen beziehungsweise Filderstadt. Der Stuttgarter Hauptbahnhof ist der bedeutendste Eisenbahnknoten im Südwesten Deutschlands mit Anbindung nach Paris. Das Autobahnkreuz Stuttgart verbindet die A 8 mit der A 81.

[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

Back to top